Diana Frohmüller
Garantie_frTrauzeremonie

Julia Keggenhoff

julia-keggenhoff
Foto:Seel Photodesign

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Oder wie heißt es so schön? Anfangs habe ich nie mit dem Gedanken gespielt auch Freie Rednerin zu werden. Doch so schön es ist, die vielen unterschiedlichen Hochzeiten zu planen, vermisse ich oft am Hochzeitstag etwas. Denn den Teil, um den es an einem solchen Tag geht, bekomme ich in der Regel gar nicht mit. Bei kirchlichen Trauungen empfange ich die Braut vor der Kirche während die Gäste alle schon in der Kirche sitzen und gespannt auf die Braut warten. Und das ist auch immer mein Highlight, wenn die Braut aus dem Auto steigt und ich sie sehe.
Vorher gehen mir schon Gedanken durch den Kopf, wie sie aussehen wird aber viel mehr wie sie sich fühlt. Ist sie aufgeregt, den Tränen nahe oder einfach überglücklich. Dann spreche ich noch kurz mit der Braut und atme einmal tief mit ihr durch. Ich öffne die Große Tür, richte das Brautkleid und dann ertönt das Einzugslied und es geht los. Sobald die Braut vorne angekommen ist, schließe ich die Tür. Von außen. Denn dann geht es für mich schon weiter. Während also der schönste Teil des Tages startet, bereite ich den Sektempfang vor oder Helium-Ballons, warte auf die Kutsche… Ich bereite also den nächsten Punkt, der auf dem Tagesplan steht vor. Dies bedeutet also, dass ich die vielen tollen Zeremonien nicht mitbekomme. Auch wenn ein Hochzeitstag voller toller Momente ist, habe ich angefangen zu überlegen, wie ich es anders gestalten kann, sodass ich auch diesen Teil einer Hochzeit erleben darf.
Und wie es der Zufall dann wollte, war ich vor zwei Jahren mit einem Brautpaar auf der Suche nach einem passenden Redner für ihre Freie Trauung. Leider haben wir niemanden gefunden, der zu den beiden passte.
Und so kam es, dass die Zwei mich gefragt haben, ob ich nicht ihre Trauung durchführen könnte. Plötzlich war sie da – die Lösung. Natürlich! Statt mich hinten in die letzte Reihe zu setzen um den schönen Moment einzufangen, stelle ich mich vorne in die erste Reihe und bekomme nun alle Emotionen hautnah mit. Und nach der ersten Rede folgten gleich die nächsten. Ich freue mich einfach diesen Zauber immer wieder erleben zu dürfen.
Diesen Tag, diesen einen Moment, der jedem Brautpaar so wichtig ist und so viel Bedeutung hat, mitgestalten zu dürfen ist wundervoll. Ich mag es Menschen kennenzulernen, wenn sie mich teilhaben lassen an ihrem Leben, an ihren Erfahrungen. Es ist jedes Mal wieder ein Besonderer Moment.  Ich liebe es Hochzeitsplanerin zu sein aber ein kleines Stückchen mehr noch als Rednerin die Hochzeiten zu begleiten, da ich hier hautnah erlebe und fühle, was eine Hochzeit ausmacht. Nämlich das Ja-Wort.
Das Sauerland hat mit seinen Wiesen, Wäldern und Bergen wirklich bezaubernde Plätze für Freie Trauungen. Sei es direkt am Sorpesee oder Hennesee oder oben auf einer Bergspitze. Da immer mehr Paare eine Freie Trauung wünschen sind auch im Sauerland nun nach und nach tolle Hochzeitslocations für Freie Trauungen entstanden. Ob Scheunenhochzeit, Schlosshochzeit, auf See oder im eigenen Garten. Es ist vieles möglich.
Gerne begleite ich euch für eure Freie Trauungen an den Ort eurer Wahl. Egal ob dieser im Sauerland, in Deutschland oder woanders auf der Welt liegt. Solltet ihr keinen Wunschort haben, so helfe ich euch auch gern den passenden Ort für eure Hochzeit zu finden.

Meine Lieblingsreferenzen

Foto:Ilona & Eugen Photography
Foto:Ilona & Eugen Photography
Foto:Ilona & Eugen Photography
Foto:Anne Zschchner Fotocreationen
Foto:Anne Zschchner Fotocreationen
Foto:Anne Zschchner Fotocreationen
Foto:Ilona & Eugen Photography
Foto:Ilona & Eugen Photography
Foto:Ilona & Eugen Photography

das sagen meine glücklichen Paare

Hinterlasse mir doch einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Formulars willigst Du in die Verarbeitung der genannten Informationen gemäß unserer Datenschutzerklärung ein.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Agentur Traumhochzeit featured on