Diana Frohmüller

Freie Trauung in Dänemark

Ihr träumt von einer „karibischen“ Strandhochzeit unter freiem Himmel mit feinem Sand unter den Füßen? Dazu braucht ihr nicht ins ferne Südeuropa oder noch weiter zu reisen. Schaut mal Richtung Norden. Dänemark hat genau das zu bieten. Sowohl das Festland, auch Jütland genannt, als auch die vielen schönen Inseln Dänemarks sind rundherum mit Strand und Wasser umgeben.

Dank der Nord- und Ostsee hat ganz Dänemark einen großen Anteil Küste, welche ganz besondere Landschaftsbilder für Hochzeiten bietet. Die Eiszeit hat die Landschaft Dänemarks sehr geprägt – so ist insbesondere der Westteil Jütlands sehr flach, nach Osten wird es etwas hügeliger. Die höchste natürliche Erhebung Dänemarks, der Møllehøj, misst jedoch nicht mehr als 170,86m. Wer also große Berglandschaften sucht, wird in Dänemark nicht fündig. An der breitesten Stelle misst Jütland von Ost nach West 452 km, somit ist man hier niemals weiter als 226 km vom Meer entfernt, was die Locationsuche für die anschließende Hochzeitsfeier nahe des Trauortes am Wasser leicht macht.

Die Strände im Westen wie beispielsweise Rømø, Blåvand, Fanø, Klitmøller oder Blokhus bieten Sand und Wasser so weit das Auge reicht. Hier findet ihr kilometerlange Strände, die auf einen anschließenden Hochzeitsspaziergang einladen. An der Ostküste hingegen findet man überwiegend gemütlichere kleine Buchten und kurze Strandabschnitte. Nicht selten haben die bekannten dänischen Ferienhäuser, die im Sommer gern auch von deutschen Touristen besucht werden, eigene kleine Strandabschnitte, die sich somit besonders gut für kleine private Trauungen anbieten. An der Spitze Skagens, wo sich die Nord- und Ostsee küssen, findet man das weite raue Meer. Die Hochzeitsfahrt an die Spitze mit dem „Sandwurm“ (Dänisch: Sandormen) bringt einen weiteren unvergesslichen Höhepunkt. Mit dem einen Fuß in der Nord- mit dem anderen in der Ostsee – dieses JA-Wort ist ein ganz besonderer Moment und ein Gefühl von Freiheit, das euch für ewig in Erinnerung bleiben wird.

 

Sucht ihr den Weitblick oder wünscht ihr euch für eure freie Trauung etwas ganz Spezielles? Dann könntet ihr euch im Leuchtturm mit herrlichen Blick über Dänemarks Küste und Landschaft gut aufgehoben fühlen.

 

Fühlt ihr euch durch Urlaub in Dänemark besonders zu einer unkomplizierten freien Trauung im Garten eines Ferienhauses – vielleicht sogar direkt am Wasser gelegen – mit anschließender Feier im Familienkreis an einer langen Tafel mit Lichter und Dekoration „wie im Ikea-Katalog“ hingezogen, so gibt es im ganzen Königreich Dänemark wunderschöne Ferienhausgebiete, die zum entspannten Heiraten einladen. Die gemütlichen Holzhäuser findet ihr beispielsweise auf der Halbinsel Als oder der Insel Fanø im Süden Dänemarks, auf dem Festland um den Ringkøbing Fjord, am Limfjord oder in den verträumten niedlichen kleinen Städten Blokhus und Løkken, im Norden.

Übrigens: In Dänemark führen viele Standesämter deutschsprachige Trauungen durch, so dass ihr das gesamte Programm in Dänemark mit einem anschließenden Urlaub direkt vor Ort erleben könnt.

Für Brautpaare, die aber das Wetterrisiko scheuen – denn eine Hochzeit in Dänemark kann stürmisch und nass werden – bietet sich das besondere Ambiente von Schlössern und Gutshäusern an.

Schöne Flecken für eure ganz individuelle und stilvolle Hochzeit zwischen Nord- und Ostsee , die eure freie Trauung zu einem unvergesslichen Erlebnis machen, gibt es in Dänemark also reichlich. Gern berate ich euch bei der Suche nach der geeigneten Location für eure Hochzeit und freien Trauung in Dänemark. Und als freie Rednerin begleite ich euch natürlich auch an euren Wunschort für eure Trauung.

Herzliche Grüße, Heidi Manewald

Team Agentur Traumhochzeit Schleswig-Holstein

Foto:Anika Raube Fotografie

Agentur Traumhochzeit featured on